Eine kleine Philosophie der Insel Spiekeroog

Ein philosophischer Streifzug ĂŒber Spiekeroog in Worten und Bildern

Wer keine Angst hat, sich selbst zu entdecken, dem bietet die Insel Spiekeroog viel mehr, als Prospekte versprechen. Hier kann man nicht nur surfen und im Strandkorb faulenzen. Wer hinsieht, entdeckt am Strand, zwischen den DĂŒnen oder am Horizont, Spuren zu sich selbst. Die Insel ist ein Spiegel der Seele und des Geistes; sie zeigt uns die Bedingungen der Menschen als Teil der Natur, lĂ€ĂŸt Raum und Zeit anders wahrnehmen. Wer sich in der Reizflut großer StĂ€dte verloren hat, findet sich hier wieder.

Autor Axel Schlote hat Spiekeroog durch die Brille des Philosophen erkundet. Das Ergebnis waren sechs Essays, die seit 2012 mit jeweils einer Folge jĂ€hrlich in der Edition Petersen erschienen sind – illustriert mit Malereien des Esenser KĂŒnstlers Hans-Christian Petersen und Fotos der Illustratorin Gina Schlote. Die Themen: „45 Minuten bis zur Ankunft: ÜbergĂ€nge“, AbhĂ€ngig und frei: Naturbedingungen“, „Im Schritt-Tempo fortschreiten: Zeit“, Sich hören mĂŒssen: Ruhe“, „Das Enge und das Weite: RĂ€ume“ und „Erkennen statt Wissen: Wahrnehmung“.

Aufgrund der großen Nachfrage nach den kleinen TaschenbĂŒchern hat Axel Schlote seine Texte ĂŒberarbeitet und in einem Buch zusammengefaßt. „Eine kleine Philosophie der Insel Spiekeroog“ wurde wieder illustriert mit stimmungsvollen Bildern von Hans-Christian Petersen und malerischen Fotos von Gina Schlote.

Eine kleine Philosophie der Insel Spiekeroog. Spuren zu sich selbst entdecken von Axel Schlote (Autor) – illustriert von HC Petersen und Gina Schlote
Edition Petersen: Esens 2018 – ISBN 978-3-943929-12-6 – Preis 19,80 Euro  –  Hardcover, farbig, 96 Seiten

Dieses Buch kaufen [klick…]

Autor und Illustratoren (auf dem Foto von links nach rechts)

Dr. Axel Schlote, geb. 1968, Philosoph und Autor, frĂŒher Redakteur und Redenschreiber in Baden-Baden, Bonn und Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. „Zeit genug“ (Beltz Verlag), „Tidemann auf der Suche nach dem Augenblick“ (Feiler Verlag) und „Kritik der symbolischen Vernunft“ (Radius Verlag)

Hans-Christian Petersen, geb. 1947, Studium bei Prof. Wilhelm Petersen, seit 1974 freiberuflich als KĂŒnstler und Galerist in Esens

Gina Schlote, geb. 1978, freiberufliche Fotografin und Illustratorin, zahlreiche Veröffentlichungen und verschiedene Ausstellungen.